Arbeitssicherheit

Gütesiegel „Sicher mit System“ für Betonwerk Kühne

Doppelter Grund zu feiern

Das Betonwerk Kühne ist nicht nur erfolgreich bei Tiefbauprodukten im Tölzer Land und Umgebung, sondern hatte gleich mehrfach Anlass zum Feiern. Bei der Festveranstaltung zum 60-jährigen Firmenjubiläum am 13. Juli mit Festredner Edmund Stoiber und 300 Gästen wurde auch zum dritten Mal in Folge das Gütessiegel „Sicher mit System“ verliehen.

Durch den Bewertungsprozess zum Nachweis des Gütesiegels optimiert ein Unternehmen seine gesamte Arbeits- und Gesundheitsschutz-Organisation, Schwachstellen werden erkannt und beseitigt, Unfälle und Betriebsstörungen werden deutlich reduziert und die betriebliche Effizienz und auch die Mitarbeiterzufriedenheit wird gesteigert.

Die Kernthesen der VISION ZERO

In seiner Ansprache zur Urkundenverleihung stellte Wilfried Reinl von der BG RCI auch die drei Kernthesen der mit dem Gütesiegel verbundenen Präventionsstrategie „Vision Zero“ heraus:

Die Firma Kühne habe durch den Aufbau ihres Arbeitsschutzmanagementsystems die besten Voraussetzungen geschaffen, die Präventionsziele „Null Unfälle – gesund arbeiten“ zu erreichen. Besonders erfreulich ist, dass alle drei Generationen der Familie mit eingebunden sind. Seniorchef Kühne hat als einer der ersten am Unternehmerseminar für Arbeitsschutz teilgenommen. Gerhard Knill absolviert die Unternehmerseminare im Rahmen der Alternativen Betreuung weiter und führt den Betrieb als Geschäftsführer, Angelika Knill hat die Umsetzung des Gütesiegels aktiv vorangetrieben. Und mittlerweile ist auch Tochter Daniela in das Unternehmen eingetreten und hat erklärt, auch zukünftig das Gütesiegel und die damit verbundenen Ziele als wichtigen Pfeiler des Unternehmens zu betrachten.

Wilfried Reinl, BG RCI

Gerhard Knill (Geschäftsführer), Daniela Knill (Prokuristin), Angelika Knill (Inhaberin, das Gütesiegel präsentierend), Wilfried Reinl (BG RCI)
Von links: Gerhard Knill (Geschäftsführer), Daniela Knill (Prokuristin), Angelika Knill (Inhaberin, das Gütesiegel präsentierend), Wilfried Reinl (BG RCI).
 
Weitere Informationen