Technik

Liebherr-Raupenbagger R 950 für Abbrucharbeiten

Langer Arm, wenig Staub

Das Bauunternehmen Reithelshöfer führte den Abriss des alten Postgebäudes in Nürnberg durch. Der neue R 950 Abbruchbagger war daran beteiligt, die Straßenführung um den Nürnberger Hauptbahnhof herum zu verbessern.

Raupenbagger
Der Raupenbagger R 950 bietet ein Einsatzgewicht von 75 Tonnen inklusive Anbauwerkzeug.

Zu dem Maschinenpark des Bauunternehmens gehören derzeit 25 Liebherr-Maschinen, mit welchen sich die verschiedensten Anwendungsbereiche abdecken lassen. Die Flotte umfasst fünf Raupenbagger R 926, sowie die Maschinen R 936, R 946, R 950 SME und R 950 Abbruch.

Individuelle Ausstattung des Liebherr-Abbruchbaggers

Ein großer Vorteil des Unternehmens Liebherr ist die Möglichkeit, sich die Raupenbagger individuell anfertigen zu lassen. Zusätzliche Ausrüstungs- sowie Ausstattungsoptionen sind nach Bedarf hinzufügbar, sodass jede Maschine im Sinne des Kunden produziert werden kann. So wurde in der Produktionsstätte Colmar auch für den Abbruchbagger R 950 eine spezielle Ausrüstung für eine Arbeitshöhe von bis zu 29 m entwickelt. Darüber hinaus können Liebherr-Ersatzteile bei Bedarf schnell nachproduziert und geliefert werden. Der Fahrer Ralf Stingl schätzt zudem die Sonderausstattung des Baggers mit einer 360° Sky View Kamera, die ihm eine optimale Seiten- und Rückraumüberwachung verschafft. Eine besondere Zeitersparnis sind zudem die Schnellwechsel-Multikupplungen, die es in nur 30 Minuten ermöglichen, die Ausrüstung zu wechseln. Die Berieselungsanlage für die Abbruchausrüstung sorgt für ein geringeres Staubaufkommen und eine bessere Sicht während des Abbruchs.

R 950 zeigt Stärke

Für das Bauunternehmen Reithelshöfer standen als Kaufkriterien ihrer Liebherr-Maschinen die Qualität, die Technologie und der hohe Komfort im Vordergrund. Der Raupenbagger R 950 bietet ein Einsatzgewicht von 75 Tonnen inklusive Anbauwerkzeug und verfügt über eine Motorleistung von 200 kW / 272 PS auf Abgasstufe IV. Fahrer Ralf Stingl kommt sehr entgegen, dass der Abbruchbagger, verglichen mit seinem Vorgängermodell R 944 C, an Kraft dazugewonnen hat, aber dennoch mit reduziertem Kraftstoffverbrauch arbeitet. Die Maschine hat bereits 1.100 operative Arbeitsstunden auf dem Stundenzähler. Wie Ralf Stingl bestätigt, läuft die Maschine täglich bis zu 10 Stunden. Das Unternehmen besaß zuvor bereits Bagger anderer Marken, wechselte dann jedoch aus Gründen wie der Betriebssicherheit zu Liebherr. Noch vor der Kaufentscheidung für den neuen Abbruchbagger, der seit Juli 2017 in Deutschland im Einsatz ist, schieden andere Konkurrenzprodukte durch nicht aussagekräftige Testergebnisse aus.

Abbruchbagger
Der Abbruchbagger R 950 hat eine spezielle Ausrüstung für eine Arbeitshöhe von bis zu 29 m.
 
Weitere Informationen