Technik

Volvo A60H bei Franken-Schotter im Einsatz

Mehr Komfort für den Fahrer

Die Unternehmensgeschichte der Franken-Schotter Betriebsgesellschaft begann 1970 durch den Zusammenschluss von fünf Firmen. Inzwischen produziert und vertreibt Franken-Schotter mit mehr als 400 Mitarbeitern jährlich ca. zwei Mio. Tonnen Naturstein-Produkte – von Fertigprodukten wie Fassaden, Bodenbelägen, Treppen, Massivarbeiten, Mauerwerken und Steinkörben bis zu Rohplatten, Rohblöcken und Schotterprodukten.

Der Export erfolgt in mehr als 50 Länder der Welt, was ca. 60 % des kompletten Naturstein-Umsatzes ausmacht. Die Natursteine wie Dietfurter Kalkstein, Dietfurter Kalkstein gala, Jura Kalkstein und Dietfurter Dolomit, werden alle ausschließlich in Franken-Schotters eigenen drei Steinbrüchen gewonnen. Die Natursteinwerke sind mit modernster Technologie ausgestattet und umfassen eine gesamte Abbaufläche von ca. 260 ha.

Neue Dumper überzeugen

Um diese Natursteine effizient zu verarbeiten hat das Unternehmen zahlreiche Baumaschinen im Einsatz, darunter auch fünf Volvo Radlader. Im April 2018 wurden nun von Unternehmen Robert Aebi ganz neu die zwei Dumper A45G und A60H nach Treuchtlingen geliefert und sofort in Betrieb genommen. Nach einem vorgelagerten durchgeführten zweiwöchigen Feldtest setzen sich die Volvo Dumper im direkten Vergleich zum Wettbewerber durch und überzeugten vor allem im Bereich des sparenden Kraftstoffverbrauchs. Der knickgelenkte Volvo Dumper A60H, ist der erste ausgelieferte Dumper seiner Klasse im süddeutschen Raum, laut Alexander Lemke – Verkäufer bei Robert Aebi (exklusiver Volvo Handelspartner im süddeutschen Raum). Christian Träger, Mitarbeiter von Franken-Schotter und Fahrer des A45G, berichtet nach mehrwöchigem Einsatz, dass er als Volvo-Neuling speziell von der komfortablen Fahrerkabine überzeugt ist, die bei einem täglichen Arbeitseinsatz von ca. zehn Stunden ein sehr wichtiger Faktor ist. Die Dumper sind gerade für schwere Lasten wie Naturstein ausgelegt. Von der Qualität und Bedienerfreundlichkeit des A60H sei auch Andreas Foh, Fahrer von Franken-Schotter, schon nach kurzem Einsatz überzeugt gewesen, so Volvo CE.

Zwei Dumper im Steinbruch
Überzeugend im Test: die beiden Volvo A60H.
 
Weitere Informationen